Mein Tipp: Maggie Paulus: „Himmlische Augenblicke- Die kleinen wunderbaren Momente des Lebens feiern“

Maggie lebt mit ihrem Mann und drei Kindern in Michigan (USA). Als Kind wurde sie mit ihrem kleineren Bruder von ihren Eltern getrennt, da diese drogen- und alkoholsüchtig waren. Sie hat ihre Eltern geliebt, wie jedes Kind Vater und Mutter liebt. Ihre Eltern waren aber nicht mehr in der Lage sich um sich selbst zu kümmern, geschweige denn um ein kleines Mädchen und ihren jüngeren Bruder. So kam es, das ihre Eltern eines Tages von der Polizei abgeholt wurden und auch sie und ihr Bruder wurden mit einem Polizeiwagen von zuhause fortgebracht. Sie kamen in verschiedenen Pflegefamilien unter und nicht in allen ging es ihnen gut.

Doch eines Tages kamen Sozialarbeiter vom Jugendamt in ihre Pflegefamilie, packten all ihre Sachen zusammen und sagten, dass sie in eine Familie kommen, in der sie für immer bleiben werden. Maggie konnte es sich nicht vorstellen „für immer eine Familie zu haben“, zu oft sind sie rumgereicht worden. In ihrem neuen Zuhause bekamen sie einen größeren Bruder und eine größere Schwester dazu, von denen sie von Anfang an geliebt wurden. Ihre neue Mama und ihr neuer Papa erzählten ihr, wie sie für sie gebetet hatten. Gott hat ihnen solche Kinder ans Herz gelegt, und sie haben alles dafür getan, um die Auflagen und Bedingungen zu erfüllen, Kinder aus zerrütteten Familien adoptieren zu können. Und derselbe Gott hat die Wunden geheilt, die in der Vergangenheit geschehen sind, durch einen anderen Papa und einer anderen Mama. Letztlich ist es nicht die Zeit die heilt, sondern die Liebe.

Und jetzt beginnt das eigentliche Buch, das man nicht zur Seite legen mag, wenn man es einmal angefangen hat zu lesen. Maggie fesselt durch diese fröhlich geschriebenen Alltagsgeschichten, die auch Zweiflern und Suchenden den Gott nahebringen, der sie liebt und sich ihnen zuwendet um sie zu segnen.

Elke W.
https://www.scm-shop.de/himmlische-augenblicke.html