Mein Tipp: Max Lucado: “Vater unser”

Dieses Buch ist keine umfassende Abhandlung über alle Aspekte des Gebets. Es ist noch nicht einmal ein Buch über das Vaterunser, wie der deutsche Titel vermuten lässt. Dies ist vielmehr ein Buch für alle, die sich – wie der amerikanische Pastor Max Lucado selbst – nicht für Gebetshelden halten, sondern vielleicht eher für Gebets-„Loser“, aber trotzdem das Bedürfnis verspüren, mehr zu beten. Es ermutigt dazu, anhand eines einfachen Gebets ganz natürlich und ehrlich vor Gott zu kommen. Lucado nennt es das „Hosentaschengebet“, weil es kurz, leicht zu merken und somit immer verfügbar ist.

Vater,
du bist gut.
Ich brauche Hilfe. Heile mich und vergib mir.
Sie brauchen Hilfe.
Danke.
Im Namen Jesu. Amen.

In neun kurzen Kapiteln erklärt und veranschaulicht Max Lucado die einzelnen Teile dieses Gebets und macht klar: Gebet wirkt! Es wirkt nicht nur an uns als Betenden, sondern es be-wirkt etwas in unserer Welt. Gebet bewegt den Arm Gottes, unseres liebenden und vertrauenswürdigen Vaters, für den die Lösung unserer (scheinbar) großen Probleme nur eine Fingerübung ist.

Wer Lucado kennt, weiß, dass er ein großartiger Geschichtenerzähler ist: Die Ereignisse aus der Bibel, die er anschaulich beschreibt, und die Zeugnisse zeitgenössischer Christen, die er anführt, machen sein Buch lebendig und sehr gut lesbar. Auch deshalb kann ich dieses ermutigende Buch empfehlen.

Übrigens: Wer „Vater unser“ vertiefend bearbeiten oder mit einer Gruppe lesen möchte, findet im letzten Drittel des Buchs ausgearbeitete Gesprächsanregungen.

Esther S.
https://www.scm-shop.de/vater-unser-7479411.html?sqid=1077949